Pflege

Die Verlegearten

Der Cotto von Ferrone Cotto Impruneta kann auf eine der folgenden Arten verlegt werden: 

  • MIT KLEBER, für COTTOFINE und gleichmäßige Stärken.
  • AUF BETT aus Sand und Zement, als Alternative zum Kleben. 
  • GEMAUERT, für große Formate und große Stärken. Auf das Verlegen der Fliesen folgt das Verfugen.

HINWEISE FÜR DAS VERLEGEN IM FREIEN
Der Cotto von Il Ferrone Cotto Impruneta eignet sich für die Verlegung im Freien, denn er ist als frostbeständig zertifiziert. Bei der Verlegung im
Außenbereich sind allerdings alle Regeln der Kunst zu beachten, da die garantierte Frostbeständigkeit allein nicht ausreicht, um bei nicht sachgemäßem Verlegen Materialschäden zu verhindern.

Hier einige nützliche Hinweise zum Verlegen des Cotto im Freien:

SCHRÄGE
Die Schräge muss unter der Isolierschicht ausgeführt werden und kann von mindestens 1,5 bis 2 variieren, da sich sonst Wasser zwischen Isolierschicht und Bodenbelag ansammelt und der Boden oder die Bindemittelschicht bei Frost angehoben wird. 

ABDICHTEN
Vor dem Verlegen auf Beton-Unterböden muss vor dem Bett die Abdichtung ausgeführt werden. Dies kann mit handelsüblichen Produkten erfolgen; das von dieser Isolierschicht gesammelte Wasser muss immer in einen Abfluss geleitet werden. Damit eine korrekte Drainage im Bett gewährleistet ist, kann auf der Abdichtung eine speziell für diese Zwecke gedachte Unterlage mit schwalbenschwanzförmigem Querschnitt verlegt werden. . 

TRENN- und ABLAUFSCHICHT
Ist bei allen Bodenbelägen mit darunter liegender Abdichtung erforderlich und kann auch ganz einfach aus einer PE-Folie bestehen, die verhindert,
dass die in der Regel auf dem Untergrund haftenden Abdichtung mit der Bindemittelschicht in Berührung kommt und die Isolierschicht durch Spannungen reißt und irreparabel beschädigt wird. 

DEHNUNGSFUGEN
Die Dehnungsfugen sollen allfällige Größenunterschiede kompensieren und müssen sowohl in der Struktur des Baus als auch im Boden mit seinem
Bettvorgesehen werden. Eine umlaufende Dehnungsfuge ist auch entlang der Wände erforderlich. Die Oberfläche des Cotto ist erst fertig, wenn sie entsprechend endbehandelt und damit geschützt ist.